• Wohneinrichtung aus Massivholz von Riva 1920
  • Designmöbel aus Italien - Riva 1920
  • Massivholz Kommode von Riva 1920

Riva 1920: Eine virtuose Kollektion von unaufgeregter Schönheit

Sie lieben den Charme von Massivholz-Möbeln? Sie schätzen die urwüchsige Ausstrahlung, das heimelige Flair, das nur natürliches Holz zu verströmen weiß? Sie legen gleichwohl Wert auf eine ästhetische Formgebung Ihrer Möbel, auf eine latente Extravaganz, die den einzigartigen Charakter des verwendeten Materials betont und unterstreicht? Der italienische Hersteller Riva 1920 hat diese Kunst der Fertigung von Massivholz-Möbeln in einhundert Jahren nahezu perfektioniert: Aus Ahorn, Kirschbaum und Eiche, aus Nussbaum und Zeder, vor allem aber aus dem tausendjährigen Kauri aus Neuseeland und den fantastisch gezeichneten, ehemaligen Eichenpfählen aus der Lagune von Venedig entstehen Möbel von erhabener Schönheit. Bei Möbel Meiss in Bad Homburg bei Frankfurt finden Sie Tische, Stühle, Sideboards und Schränke aus der virtuosen Kollektion von Riva 1920.

Sideboard/Kommode von Riva 1920
Multifunktionsschrank Cambusa von Riva 1920
Riva 1920 Sideboard aus Massivholz


Respekt vor der Natur oder die Entdeckung der Eichenpfähle von Venedig

Die italienische "Möbel-Familie" Riva hat Nachhaltigkeit schon praktiziert als der Begriff noch gar nicht erfunden war. Von Anbeginn an verwurzelt in der Fertigung von Massivholzmöbeln, erhielt die bis heute gültige Firmenphilosophie mit der Entdeckung der Möglichkeiten von "Wiederverwendungsholz" ein neues, ehernes Fundament. Schon die Riva-Gründer betrachteten es als ein Zeichen des "Respekts vor der Schönheit der Natur, Massivholzmöbel zu fertigen, die die Zeit überdauern." "Briccole" heißen die auf dem Meeresboden verankerten Eichenpfähle, die in der Lagune von Venedig die Schifffahrtsstraßen markieren. Nach rund 15 Jahren werden sie ausgetauscht. International renommierte Designer folgten ab dem Jahr 2000 dem Angebot von Riva 1920, diesem festen, durch Meeres-Flora und Fauna gezeichneten Holz ein quasi "drittes Leben" einzuhauchen.

Riva 1920: Unikate in der Tradition der Manufaktur

Riva 1920 steht heute für eine Massivholzmöbel-Kollektion, die ihre Exklusivität aus der perfekten Harmonie von einzigartigen Hölzern, einem ausgezeichneten Design und einer handwerklichen Verarbeitung bezieht. Natürlich nutzt auch Riva 1920 modernste Technologie - und doch ist es die Tradition der Manufaktur, die jedem Möbel erst seinen "wirklichen" Unikat-Charakter verleiht. Der Schreiner, der noch per Hand und mit Leidenschaft schleift oder der Riva-Mitarbeiter der in unaufgeregter Sorgfalt mit dem Baumwolltuch das Öl aufträgt.

Raffinesse im Detail und die "Seele" des Möbels

Handwerkliche Wertarbeit zählt für Riva 1920 auch im Detail zu den selbst gesetzten Qualitätskriterien. Schwalbenschwanzverbindungen bei Schubladen beispielsweise sind eine aufwendige Präzisionsarbeit, die aber eine lange Haltbarkeit garantieren - und dabei ästhetisch weitaus ansprechender aussehen als einfache Verschraubungen. Riva 1920 spricht oft von der "Seele" eines Möbels. Gemeint ist damit (auch) das durch und durch "saubere", massive Innenleben eines Möbels. Einige Tische spaltet Riva 1920 deshalb mit Absicht in der Mitte - der so geschaffene Blick in das Herz des Möbel ist inzwischen zu einem Designklassiker der Italiener avanciert.

Lounge-Stühle von Riva 1920
Wohnzimmereinrichtung von Riva 1920
Esszimmertisch vom Hersteller Riva 1920


Laden Sie sich den aktuellen Katalog des Herstellers Riva 1920 herunter:



Roheisen: Authentizität aus dem Hochofen

Die Ausdrucksstärke einer massiven Tischplatte aus Kauri - das sind neuseeländische Baumriesen, die vor Jahrtausenden durch Naturkatastrophen gefällt wurden - duldet kaum ablenkendes Beiwerk. Riva 1920 stellt daher viele Tische (und andere Möbel) auf Gestelle aus ungefärbtem Roheisen. Kratzer und Schattierungen bleiben als natürliche Kennzeichen des im Hochofen geschmiedeten Metalls erhalten. Unbehandeltes Eisen birgt allerdings die Gefahr der Oxidation und muss regelmäßig geölt werden. Auf Wunsch lackiert Riva 1920 die Gestelle (oder die Rahmen für Sideboards und Schränke) daher auch in matten RAL-Farben.

Esszimmer Einrichtung von Riva 1920
Riva 1920 Designerstück - Büroklammer
Wandschrank von Riva 1920
Riva 1920 Wohneinrichtung


Stabilität durch Schichtholz aus italienischen Pappeln

Eine natürliche Stabilität von Schränken und Sideboards erzielt Riva 1920 durch den Einsatz von Sperrholz, respektive Schichtholz aus italienischen Pappeln aus der Lombardei und dem Piemont. Die Pappel-Plantagen erneuern sich innerhalb von sieben bis zehn Jahren - ihre Verwendung für langlebige Möbel darf daher als nachhaltig bezeichnet werden. In Fällen, in denen Klebstoff unerlässlich ist, verwendet Riva 1920 ohne Ausnahme Vinyl-Klebstoffe mit einem Minimum an chemischen Zusätzen, die keine schädliche Ausdünstungen freisetzen.

Riva 1920: Für eine verantwortungsvolle Lebensqualität

Riva 1920 kooperiert aktuell mit rund 100 internationalen Designern - getragen von dem Bestreben, den so fantastischen Naturwerkstoff Holz mit handwerkwerklicher Kunstfertigkeit in Möbel mit extravagantem Charakter zu überführen. Für eine Lebensqualität, in der das Schöne ebenso seinen Platz hat wie ein sorgsamer, achtsamer Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen. Für Möbel, die einzigartig sind - und es immer bleiben werden.



Wir beraten Sie gerne bei der Wahl Ihres perfekten italienischen Möbelstücks. 
> Nutzen Sie unser Formular zur Terminanfrage zu einer kostenlosen und individuellen Beratung.

Oder fragen Sie gleich nach unserem Fachberater! 
Telefon: 06172 - 6790-0