https://www.moebelmeiss.de/uploads/wk_liz_seito_0066_h_16_9_a6221a3fc2.jpg
Sale Stühle Liz von Walter Knoll

Walter Knoll Liz

Preis auf Anfrage

Der Stuhl Liz von Walter Knoll

Mögen Sie außer­ge­wöhn­li­che Samm­ler­stü­cke in edlem Design? Achten Sie bei Ihren Möbeln auf eine schlanke Silhou­ette und bequeme Pols­te­rung? Wenn ja, dann könnte der Stuhl Liz als einzig­ar­tige Möbeli­kone genau zu Ihnen passen.

Die Vision von Walter Knoll

Die Vision der Marke Walter Knoll ist es, mit Luxus­mö­beln Lebens­räume zu erschaf­fen, in denen sich jeder sofort wohl­fühlt.

Da sich die Raum­ge­stal­tung direkt auf das Wohl­be­fin­den eines Menschen auswirkt, möchte Walter Knoll mit seinen Möbeln Quali­tät in einen Raum brin­gen, die Sinne berüh­ren und dadurch das Wohl­be­fin­den stei­gern.

Dafür lässt sich die Marke Walter Knoll von der Natur inspi­rie­ren und berück­sich­tigt bevor­zugt natür­li­che Elemente in seinen Produk­ten.

Durch natür­li­che Farben, Formen, Textu­ren, elegan­tem Design, Ästhe­tik, klaren Formen und Funk­tio­na­li­tät der Möbel­stü­cke wird eine Aura des Beson­de­ren geschaf­fen.

Das Tradi­ti­ons­un­ter­neh­men arbei­tet mit inter­na­tio­na­len Künst­lern, Archi­tek­ten und Desi­gnern zusam­men, die diese Werte perfekt in jedem Design verei­nen. Die Desi­gner­marke arbei­tet unter ande­rem mit dem Design-​​Trio EOOS aus Öster­reich, Kengo Kuma aus Japan, dem briti­schen Archi­tek­ten Norman Foster und dem italie­ni­schen Archi­tek­ten und Produkt­de­si­gner Clau­dio Bellini zusam­men.

Walter Knoll hat Objekte auf der ganzen Welt ausge­stat­tet, darun­ter das Museum of Fine Arts in Boston, Banken in Dubai, die Euro­päi­sche Zentral­bank in Frank­furt und auch den Berli­ner Reichs­tag.

Die Geschichte einer beson­de­ren Möbel­ma­nu­fak­tur

Wilhelm Knoll, der Begrün­der des tradi­ti­ons­rei­chen Unter­neh­mens, grün­dete 1865 ein Leder­ge­schäft in Stutt­gart. „Knoll Leder“ produ­zierte von Anfang Produkte höchs­ter Quali­tät und avan­cierte schnell zum Marken­zei­chen.

Nach 41 Jahren wurde aus der Leder­mö­bel­fa­brik die Leder­sitz­mö­bel­fa­brik, die 1907 von den Söhnen Walter Knolls, Willy und Walter Knoll, über­nom­men wurde. Sie began­nen mit der Sitz­mö­bel­pro­duk­tion und stell­ten den ersten Club­ses­sel Deutsch­lands her – „Der Primus“ – mit dem sie Design-​​Geschichte schrie­ben.

1925 bis 1929 grün­dete Walter Knoll schließ­lich sein eige­nes Unter­neh­men – die Walter Knoll & Co. GmbH. Er posi­tio­nierte sich in der ersten Hälfte des 20. Jahr­hun­derts als Experte für zeit­lose Pols­ter­mö­bel. Diese zeich­nen sich bis heute durch die Symbiose von Luxus, Eleganz, Ästhe­tik, Leich­tig­keit und höchste Quali­tät aus.

Durch die Einzig­ar­tig­keit seiner Möbel­stü­cke machte sich Walter Knoll inter­na­tio­nal einen Namen und arbei­tet mit Desi­gnern, Künst­lern und Archi­tek­ten auf der ganzen Welt zusam­men.

1993 wurde Walter Knoll von der Möbel­fa­mi­lie Benz gekauft und seit­her von Markus Benz geführt, der die Unter­neh­mens­werte des Grün­ders weiter­führt, nämlich Tradi­tion, exzel­len­tes Hand­werk und lang­fris­tige Geschäfts­be­zie­hun­gen.

Der Sitz des deut­schen Unter­neh­mens befin­det sich in Herren­berg und die beiden Produk­ti­ons­stand­orte in Mötzin­gen.

Walter Knoll Liz Chair – der Klas­si­ker

Das bemer­kens­werte und inno­va­tive Design des Liz Stuhls stammt vom italie­ni­schen Archi­tek­ten und Produkt­de­si­gner Clau­dio Bellini, dessen Arbei­ten durch den Prozess der Form­fin­dung geprägt sind.

Der Liz Chair zeich­net sich durch schwin­gende Linien aus und wird durch die farb­lich akzen­tu­ierte Biese farb­lich betont. Als Biese wird eine abge­steppte Falte bezeich­net, die beispiels­weise Bett­de­cken und fest­li­che Hemden verziert.

So wie alle Möbel der Desi­gn­marke zeich­net sich auch dieses Produkt durch höchs­ten Komfort aus. Das elas­ti­sche Gewebe ist ein Hightech-​​Material und wurde ursprüng­lich für die Luft­fahrt entwi­ckelt. Das Gewebe befin­det sich unter dem Bezug und spannt die Flächen für Rücken und Sitz auf.

Das Modell Liz bril­liert mit Inno­va­tion, wie einst der Antimott-​​Sessel von Walter Knoll aus den 30er Jahren.

Die Stoffe und Bezüge des Stuhls Liz

Die Farbe des Bezugs sowie die Stoff­zu­sam­men­set­zung können indi­vi­du­ell ausge­sucht werden.

Der Bezug ist abnehm­bar und auch wie das Gestell aus Stahl recy­cle­bar. Der opti­male Sitz­kom­fort wird auch durch den frei­schwin­gen­den Rücken des Stuhls gewähr­leis­tet.

Der Liz Stuhl von Walter Knoll kann in einer Viel­zahl von Stof­fen und Ledern ange­fer­tigt werden. Er kann entwe­der ohne oder mit Soft­pols­te­rung herge­stellt werden.

Auch die Armleh­nen können flexi­bel – nämlich offen oder geschlos­sen – gestal­tet werden. Die offe­nen Armleh­nen werden in den Farben Schwarz und Silber ange­fer­tigt und sind aus Kunst­stoff. Die Vari­ante ohne Armleh­nen gibt es in einer stapel­ba­ren und einer nicht stapel­ba­ren Ausfüh­rung.

Das Stahl­rohr­ge­stell des Liz Chair ist entwe­der in Hoch­glanz verchromt, Hoch­glanz pulver­be­schich­tet in Schwarz oder matt pulver­be­schich­tet in Bronze bestell­bar.

Um die Ober­flä­che des Bodens zu schüt­zen, eignen sich Filz­glei­ter, die an die Füße des Stuhls ange­bracht werden.

Der Liz Stuhl ist außer­dem in verschie­de­nen Größen und in zwei Rücken­hö­hen erhält­lich. Nach Bespre­chung aller gewünsch­ten Kompo­nen­ten können wir Ihnen gerne einen Preis mittei­len.

Die Maße des Liz Chair

Je nach Ausfüh­rung des Stuhls vari­ie­ren die Maße. Die Maße des Stuhl­mo­dells Liz 1300 in der Vari­ante mit nied­ri­gem Rücken:

  • Breite: 53 cm
  • Tiefe: 60 cm
  • Höhe: 81 cm
  • Sitz­höhe: 48 cm

Das Gestell besteht aus einem Stahl­rah­men mit einem Rohr­durch­mes­ser von entwe­der 16 mm oder 18 mm.

Die Armleh­nen­höhe beträgt 68 cm.

Die Zier­naht des Liz Chair ist bei einer Stoff– oder Leder­aus­wahl stan­dard­mä­ßig farb­gleich gehal­ten, kann aber bei Bezü­gen aus Leder wahl­weise auch in einer ande­ren Farbe bestellt werden. Dabei betont ein Farb­kon­trast die Leich­tig­keit und schlanke Linie dieses Meis­ter­werks.

Auch bei Luxus­mö­beln bleibt es nicht aus, dass sich durch eine Dehnung der Mate­ria­lien während der Benut­zung leichte Wellen­bil­dung zeigt.

Weitere Produkte der Möbel­se­rie Liz sind beispiels­weise der Liz Wood Chair, dessen Füße aus Massiv­holz beste­hen, und der mini­ma­lis­ti­sche Liz-​​M Chair.

Walter Knoll: Nur mit werti­gen Mate­ria­lien

Das Sorti­ment der Marke Walter Knoll ist viel­fäl­tig. Neben Sofas und Sesseln stellt die Marke auch Barho­cker, Loun­ge­ses­sel, Betten, Teppi­che, ausge­klü­gelte Stau­raum­sys­teme, Schränke und auch Acces­soires wie beispiels­weise die Yuuto Console her.

Für die lang­le­bi­gen Produkte werden ledig­lich ausge­wählte Mate­ria­lien höchs­ter Quali­tät verwen­det, dazu zählen beispiels­weise verschie­dene Leder­ar­ten wie Wachs­le­der, Semi-​​Anilinleder und Sattel­le­der.

Leinen, Baum­wolle und Schur­wolle sind die am häufigs­ten verwen­de­ten Stof­far­ten in der Möbel­pro­duk­tion der Luxus­marke.

Für die Holz­ver­ar­bei­tung nutzt Walter Knoll unter ande­rem Nuss­baum und Eiche und achtet zudem stets auf kurze Liefer­stre­cken, um die Umwelt nicht unnö­tig zu belas­ten.

Die Produkte und Mate­ria­lien müssen strengs­ten Prüfun­gen auf Lang­le­big­keit, Sicher­heit, und Umwelt­ver­träg­lich­keit stand­hal­ten, bevor sie in den Verkauf gehen.

Bei jedem Produkt der Marke tref­fen hoch­wer­tige Mate­ria­lien, exzel­len­tes Hand­werk und feinste Verar­bei­tung aufein­an­der und so entste­hen die Luxus­mö­bel ganz im Sinne von Natu­ral Elegance.

Nach­hal­tig­keit bei Walter Knoll

Die Natur ist nicht nur Inspi­ra­tion für die außer­ge­wöhn­li­chen und inno­va­ti­ven Desi­gner­stü­cke, sondern wird auch bei der Produk­tion sowie bei der Archi­tek­tur der Geschäfts­ge­bäude berück­sich­tigt.

Dem Unter­neh­men Walter Knoll ist die Scho­nung der Natur ein wich­ti­ges Anlie­gen und folgt seit jeher dem Leit­satz: „Ein Produkt ist gut, wenn es die Welt verbes­sert.“

Das Unter­neh­men möchte Lebens­be­glei­ter erschaf­fen und das geht nur, wenn ein zeit­lo­ses Design und lang­le­bige Rohstoffe aufein­an­der­tref­fen.

Der umwelt­be­wusste Umgang zeigt sich nicht nur in der bewuss­ten Auswahl der Mate­ria­lien und dem spar­sa­men Einsatz von Ener­gie. Darüber hinaus bezieht die Marke Mate­ria­lien von Partner-​​Unternehmen aus der Region, um kurze Trans­port­wege zu gewähr­leis­ten.

Die Ästhe­tik, Lang­le­big­keit und hoch­wer­ti­gen Mate­ria­lien sind nur ein Teil der Maßnah­men. Der Sitz in Herren­berg sowie die beiden Produk­ti­ons­stand­orte in Mötzin­gen weisen unter ande­rem eine opti­mierte Dämmung, leis­tungs­starke Wärme­pum­pen und Foto­vol­ta­ik­an­la­gen auf, wodurch jähr­lich in etwa 200 Tonnen CO₂ einge­spart werden können.

Da der Herstel­ler einen wert­vol­len Beitrag zum Klima­schutz leis­tet, wurde er als „Klima­neu­tra­ler Möbel­her­stel­ler“ ausge­zeich­net.

Ihre indi­vi­du­elle Bera­tung bei Möbel Meiss

Sind Sie auf der Suche nach funk­tio­na­len, ästhe­ti­schen, lang­le­bi­gen und quali­ta­tiv hoch­wer­ti­gen Stüh­len für Ihr Zuhause oder für Konfe­renz­räume?

Dann sind Stühle von Walter Knoll mit ihrem zeit­lo­sen Design genau das Rich­tige.

Unsere kompe­ten­ten Möbel Meiss Mitar­bei­ter bera­ten Sie gerne vor Ort in unse­rem Einrich­tungs­haus in Bad Homburg bei Frank­furt und setzen Ihre Vorstel­lun­gen um.

Egal, welches Möbel­stück Sie suchen, in unse­rem Einrich­tungs­haus können Sie die Möbel der Desi­gn­marke Walter Knoll live erle­ben.

Im persön­li­chen Gespräch erfah­ren Sie alles zur Stoff– und Farbau­s­wahl. Gerne bespre­chen wir Ihre indi­vi­du­el­len Wünsche und Maße.

Gemein­sam mit Ihnen suchen wir das für Sie perfekte Möbel­stück, damit Ihr Zuhause zu einem Ort der Entspan­nung wird, der Ihr Wohl­be­fin­den stei­gert.

 

Thomas Meiss
Haus­lei­tung
 0617267900
 info@​moebelmeiss.​de

Haben Sie eine Frage zu diesem Möbel?

Google Bewer­tung
4.7
Basie­rend auf 99 Rezen­sio­nen
js_loader